WissenswertesWie alt werden Gorillas?

Wie alt werden Gorillas?

  • Der 51-jährige Silberrückenmann Matze im Frankfurter Zoo (© Mathias Orgeldinger)

Mit 35 Jahren oder mehr zeigen Gorillas deutliche Alterserscheinungen. Betagte Berggorillas erkranken oft an Arthritis, die vor allem die Hand- und Fußknochen schädigt, und leiden unter Zahnverlust als Folge von Parodontitis. Sie brauchen zum Fressen und Wandern länger als die übrigen Gruppenmitglieder. Diese richten jedoch ihre Aktivitäten nach den schwächeren Tieren und sehen häufig nach ihnen, ebenso wie sie es bei Kranken tun. Erst wenn der Tod bevorsteht, werden die Alten manchmal zurückgelassen oder ziehen sich selbst zurück.

Über das Höchstalter freilebender Gorillas ist noch nichts Genaues bekannt, da die Tiere erst seit 1967 beobachtet werden. Man vermutet, dass sie im Mittel ein Alter von 40-45 Jahren erreichen. Der älteste Gorilla, dessen Alter genau bekannt ist, war Colo, die im Zoo Columbus, Ohio, geboren wurde: Sie wurde im Dezember 2016 60 Jahre alt und starb wenige Wochen danach. Noch älter sind derzeit Trudy in Little Rock (vermutlich 1956 geboren) und Fatou in Berlin (vermutlich 1957 geboren).