Östliche GorillasArtikel Östliche Gorillas

Zwei neue Waisen

Kategorie: Gorilla Journal, Ausgabe 45, Bushmeat, D. R. Kongo, Gefahren, Grauergorillas
Isangi mit ihrem Pfleger

Isangi mit ihrem Pfleger (© Molly Feltner/gorilla doctors)

Am 13. September wurde ein junger Gorilla zum Hauptquartier des Kahuzi-Biega-Nationalparks gebracht; angeblich kam das Baby von der Rebellengruppe Raia Mutomboki. Es war Anfang August gefangen worden. Das etwa 9 Monate alte Gorillamädchen war bei recht guter Gesundheit und erhielt den Namen Isangi.

Am 20. September führten das ICCN und lokale Behörden eine Überraschungsaktion durch, nachdem sie einen Tipp aus der Gemeinde erhalten hatten: Sie konfiszierten ein 4 Monate altes Gorillamädchen, das in Goma verkauft werden sollte. Die Händler gaben an, dass es aus der Region Walikale stammte. Sie wurden festgenommen. Das Baby war schwach und dehydriert, es erhielt den Namen Baraka.

Beide Gorillawaisen kamen in die Senkwekwe-Station, wo sie von erfahrenen Pflegern betreut werden. Da beide Grauergorillas sind, sollen sie ins GRACE-Zentrum gebracht werden, sobald sie kräftig genug sind.

Zusammenfassung von Blog-Einträgen auf www.gorillacd.org und www.gorilladoctorsblog.org