News-ArchivNews-Artikelansicht

Bäume pflanzen für den Gorillaschutz

Kategorie: Erfolge, Berggorillas, D. R. Kongo, Grauergorillas, Mt. Tshiaberimu, Regenwald, Sarambwe, Schutzmaßnahmen, Spendenaufrufe
Schüler in der Baumschule (© Augustin Rwimo)

Schüler in der Baumschule (© Augustin Rwimo)

Die Baum-Setzlinge werden an die Bevölkerung weitergegeben. (© Jean de Dieu Paluku Vhosi)

Die Baum-Setzlinge werden an die Bevölkerung weitergegeben. (© Jean de Dieu Paluku Vhosi)

Die Bevölkerung im Osten der Demokratische Republik Kongo ist auf Holzkohle zum Kochen angewiesen. Dafür wird hektarweise Urwald abgeholzt, auch in Nationalparks und Naturreservaten wie dem Mt. Tshiaberimu, der zum Virunga-Nationalpark gehört, und im Sarambwe-Reservat. In beiden Wäldern leben Gorillas.

Bereits seit einiger Zeit werden Flächen am Rand dieser Schutzgebiete mit Unterstützung der Berggorilla & Regenwald Direkthilfe aufgeforstet. Dabei werden verschiedene Baumarten angepflanzt, die die Bevölkerung besonders gut nutzen kann; so sind sie nicht mehr darauf angewiesen, sich Holz aus den Schutzgebieten zu holen. Dies erwies sich als sehr erfolgreich.

Für ein Pilotprojekt unterstützen wir seit 2010 drei Schulen im Umfeld des Mt. Tshiaberimu, die drei Jahre lang Baum-Setzlinge ziehen und auf den dafür zur Verfügung gestellten Flächen auspflanzen. Geplant war, dass jährlich 24 000 Setzlinge gezogen und 12 Hektar wiederaufgeforstet werden sollten. Nach Ablauf des ersten Jahres zeigte sich, dass im ersten Jahr bereits beachtliche 52 500 Setzlinge ausgebracht und rund 35 Hektar bepflanzt waren. Ein fantastischer Erfolg!

Diese Aktion fand großes Interesse auch bei anderen Schulen, die ebenfalls an dem Programm teilnehmen wollten. Nun haben wir beschlossen, sechs weitere Schulen drei Jahre lang zu unterstützen – drei zusätzlich am Mt. Tshiaberimu und drei im Umfeld des Sarambwe-Reservats. Wir haben im Januar bereits 7856 US-Dollar überwiesen, sodass die Aktion im April 2012 anfangen kann, aber damit sie über den gesamten Zeitraum gesichert ist, brauchen wir weitere Spenden.

Bis Mitte Mai brauchen wir noch 2586 US-Dollar!

Helfen Sie uns bei diesem Programm, das der Bevölkerung ebenso zugute kommt wie den Gorillas! Wir möchten, dass mit den Bäumen im Osten der Demokratischen Republik Kongo immer mehr Hoffnung auf eine bessere Zukunft wächst.

Update: Das Geld für 2012 wurde überwiesen, aber das Projekt geht 2013 weiter - wir brauchen also weiterhin Spenden dafür!

Bankverbindung:
Berggorilla & Regenwald Direkthilfe
Stadtsparkasse Mülheim/Ruhr
BLZ 362 500 00
Konto 353 344 315
IBAN DE06 3625 0000 0353 3443 15
SWIFT-BIC SPMHDE3E
Schweiz: Postscheckkonto 40-461685-7
Postfinance

Social Media

Folgen Sie uns in den sozialen Medien