News-ArchivNews-Artikelansicht

Mehr Handys für die Gorillas

Kategorie: Gorilla Journal, Ausgabe 48, Handys, Aktionen, Zoos

Die Hauptbeteiligten mit der Handysammelbox: links die FÖJlerin Laura Stadel, die die Handys sortiert, in der Mitte Daniela Vogt, die pädagogische Leiterin der Zooschule, und rechts Kuratorin Sandra Reichler (© Zoo Heidelberg)

Bereits seit der Menschenaffen-Kampagne der EAZA in den Jahren 2010/2011 sammelt auch der Heidelberger Zoo alte oder defekte Handys von Besuchern und Mitarbeitern, um sie recyceln zu lassen. Hierfür steht im Menschenaffenhaus ganzjährig eine Sammelbox bereit; alternativ können die Geräte aber auch direkt an der Kasse abgegeben werden. Mittlerweile unterstützen viele Firmen aus dem Umland ebenfalls die Aktion und übergeben dem Zoo die alten Mobiltelefone ihrer Mitarbeiter.

Betreut wird die Sammelaktion von der FÖJlerin des Zoos, die sich um die Sortierung der Handys, die Instandhaltung der Sammelbox und den Kontakt zur Recyclingfirma kümmert. Über Informationstafeln an der Handybox, Pressemitteilungen und Artikel in der Zoo-Zeitschrift sollen den Zoobesuchern die Zusammenhänge zwischen Mobiltelefonen und der Bedrohung (nicht nur) von Gorillas vermittelt werden. Um das Thema auch den Jüngsten nahezubringen, wird die Aktion maßgeblich durch die Pädagogen und Zooranger der Zooschule unterstützt; sie wollen so bereits Schüler für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Rohstoffen sensibilisieren.

Nachdem der Erlös der Sammelaktionen zunächst dem Fonds der Menschenaffen-Kampagne zugutekam, freuen wir uns nun ganz besonders, den Gewinn aus dem Jahr 2013 zum ersten Mal der Berggorilla & Regenwald Direkthilfe e. V. überweisen zu können. Und auch in Zukunft möchten wir die Projekte des Vereins gerne durch die Einnahmen aus unserer Handy-Recyclingaktion in unserem Zoo unterstützen!

Zoo Heidelberg

Social Media

Folgen Sie uns in den sozialen Medien